Liebe Freunde, verehrtes Publikum,

Hanno Müller-Brachmann

nachdem die letzte Spielzeit nahezu komplett der Pandemie zum Opfer gefallen ist, freue ich mich sehr, meine Pläne für 21/22 bekannt geben zu können!

20.-25.9.2021 gibt es einen meiner seltenen Meisterkurse in Brescia / Italien. Die Anmeldung ist möglich bis 30.7.21 unter www.talentsummercourses.it

Paris, Berlin, Washington, München und Bremen sind die Städte, wo ich mit den berühmten Dirigenten Eschenbach, Fischer, Noseda, Pintscher, Weigle und Pärvi musizieren darf.

Es ist aber auch eine Saison, die sehr persönliche Hintergründe und Spielstätten hat:

Riehen bei Basel ist mir seit meiner Kindheit vertraut, fuhr ich doch immer von Lörrach mit der Tram zur Probe der Knabenkantorei Basel am Basler Münster, vorbei an der gotischen Dorfkirche, in der ich nun einen Liederzyklus von Thüring Bräm in alemannischer Sprache nach Gedichten von Johann Peter Hebel zur Uraufführung bringen darf. Am Hammerflügel spielt Jan Schultsz, der mir auch auf unserer im Herbst 2021 erscheinenden CD (Schuberts „Schwanengesang“ & Lieder von Carl Maria v. Weber) inspirierender Partner ist.

Die Marienkirche in Uelzen, der Geburtsstadt meiner Mutter, ist mir ebenfalls ein besonderer Ort. Die CD zum Projekt „Beethoven Sinfonien in der Bearbeitung von Franz Liszt“ liegt bei Sony vor.

Sehr beglückend ist für mich die Arbeit von Cantus Juvenum Karlsruhe e.V., ein Knaben- und Mädchenchor, dessen Blüte ich als Vorsitzender begleiten darf. Trotz größter künstlerischer und pädagogischer Erfolge sind wir durch die Pandemie in großen finanziellen Schwierigkeiten und freuen uns sehr über Ihre absetzbaren Spenden:

Cantus Juvenum Karlsruhe e.V. ( www.cantus-juvenum.de)
Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE41 6605 0101 0108 0502 53

Helfen Sie Kindern und Jugendlichen bei der Stärkung ihres Selbstvertrauens, ihres Gottvertrauens und ihrer Stimmentfaltung!

Ich bin froh, mit den beiden jungen und außerordentlich vielversprechenden Dirigenten der Konzertchöre von Cantus Juvenum Karlsruhe in dieser Spielzeit konzertieren zu dürfen: Peter Gortner leitet Brahms´ „Ein deutsches Requiem“ in der Christuskirche Karlsruhe und Tristan Meister dirigiert Bruchs „Moses“ in Ludwigshafen.

Bachs „Matthäus-Passion“ im Freiburger Münster ist für mich ein besonderer Höhepunkt. Der Freiburger Bachchor war einer der ersten Veranstalter, die meinen aufstrebenden Weg fördernd begleitet haben. Hier stand ich mit 23 Jahren als „Christus“ neben dem Evangelisten Peter Schreier. Daran denke ich bis heute nach all dem, was ich bis jetzt erleben durfte, dankbar zurück.

Ihnen wünsche ich vor allem Gesundheit, viel Freude mit den Details dieser website und mit der Musik!

Ihr
Hanno Müller-Brachmann